Newsletter
Musicplayer
Klick to play
AllBlues Konzert AG
Römerstrasse 155
CH-8404 Winterthur

T: 052 214 0 214
F: 052 214 0 213
E: contact@allblues.ch

jazznojazz 2016


1. - 5. November 2016
18th jazznojazz Festival Zurich
Gessnerallee Zürich


jazznojazz Festival 2015: Qualitativ hochstehende Konzerte und viele Highlights!

Die zahlreichen jazznojazz-Afficionados mussten bis zum allerletzten Konzert mit Marcus Miller warten, um zu wissen, ob sie das beste jazznojazz-Konzert 2015 schon gesehen hatten oder nicht. Und Marcus Miller machte die Wahl zur Qual: Mit seinem neuen Afrodeezia-Programm und seiner jungen, neu besetzten Band begeisterte der Grossmeister am Bass mit seiner musikalischen Vielseitigkeit. Zu den weiteren Höhepunkten des qualitativ hochstehenden Programms des 17. jazznojazz-Festivals gehörten die Auftritte der Sängerinnen Lisa Simone und Lizz Wright, der Schlagzeug-Koryphäen Steve Gadd und Jojo Mayer sowie des Bass-Virtuosen Stanley Clarke.
Im erstmals bespielten Nordflügel der Gessnerallee sorgte Funk-Legende Fred Wesley für Hochstimmung und die afro-amerikanischen Sängerin Somi mit einem überaus intimen Konzert für Gänsehaut. Auch das erstmals durchgeführte Vermittlungsprojekt mit dem RUSCONI Kinder Arkestra stiess auf beste Resonanz: Über 600 Schüler aus dem ganzen Kanton Zürich besuchten die vier Nachmittags-Vorstellungen. 

Die 18. Ausgabe des jazznojazz findet vom 1. bis 5. November 2016 statt.

Die Bilder
Blicken Sie zurück auf die diesjährigen jazznojazz-Nächte.
» Festival-Galerie
» Bilder auf Facebook
Steve Gadd Band @ ZKB Club


Das Festival
Auch in seiner 17. Ausgabe macht das traditionsreiche Zürcher Musikfestival seinem Namen alle Ehre und setzt ganz auf frische Sounds von Koryphäen und Newcomern von Jazz bis Soul. Unterstützt von der langjährigen Hauptsponsorin Zürcher Kantonalbank sind vom 28. bis 31. Oktober 2015 vier an konzertanten Leckerbissen reiche Nächte angesagt, mit nicht weniger als 19 Konzerten in der Gessnerallee sowie im ZKB Club im Theater der Künste.

jazznojazz artwork 2015